Einer der wichtigsten und essenziellsten Teil in jedem Gastronomiebetrieb ist der Kundenservice. Viele Gastronomen legen das Augenmerk und die Prioritäten nicht auf den Kundenservice, sondern vielleicht auf Ihre tolle Einrichtung oder andere banale Sachen.

Kellnern Tipps: Warum Ihr Fokus auf den Kundenservice liegen sollte?

Egal wie schön Ihre Dekoration und wie gut das Essen schmeckt, wenn der Kundenservice nicht stimmt spielt das alles überhaupt keine Rolle. Wenn Ihr Kunde mit dem Service in Ihrem Lokal unzufrieden ist,können Sie davon ausgehen, dass er nicht wiederkommt

So sollte Kundenservice aussehen:

1.) Der Kunde hat immer Recht!
Hierbei handelt es sich um die goldene Regel in der Gastronomie. Egal ob der Kunde mit seiner Meinung falsch liegt, Sie werden es ihm niemals sagen. Verhalten Sie sich stets verständnisvoll und einfühlsam, nehmen Sie die Beschwerden auf und ernst, hören Sie sich alles an, was er zu sagen hat und schlage ihm dementsprechend eine Alternative vor. Probleme oder Missverständnisse treten in jeder Art der Gastronomie auf. Das entscheidende dabei ist, professionell damit um zu gehen. Dies kann dazu führen, ob der Kunde sich entscheidet wieder zu kommen oder nicht.
2.) Kundenservice müssen alle Mitarbeiter widerspiegeln!
Die Service Mitarbeiter sind das Gesicht des Lokals, welches der Kunde jeden Tag zu sehen bekommt. Egal ob Tresenkraft, Servicemitarbeiter, Koch oder Putzfrau, jeder muss eine freundliche, serviceorientierte Ausstrahlung an den Tag legen. Die Mitarbeiter müssen stets freundlich, gut gelaunt und hilfsbereit sein und ein gepflegtes Äußeres haben.
3.) Das Trinkgeld
Eine Art, die Kundenzufriedenheit zu messen, bietet das Trinkgeld. Wenig Trinkgeld bedeutet nicht unbedingt, dass der Service schlecht war sondern es kann sein, dass das Essen oder die Sauberkeit oder andere kleine Dinge nicht Ordnung waren. Der Fairness halber bietet es sich also an, das Trinkgeld Pro Schicht zu sammeln und unter den Mitarbeitern aufzuteilen.
4.) Bedanken
Wenn Sie regelmäßig Kunden also Stammgäste haben, die zu Ihnen kommen, sparen Sie nicht daran, sich bei diesen zu bedanken. Dies kann in Form eines Rabatts oder einer kostenlosen Getränks oder ähnliches sein. Seien Sie kreativ und bedanken Sie sich für die Treue. Im Gegenzug werden Sie weiterhin mit den Kunden als Stammgäste rechnen können.
5.) Umgang mit störenden Gästen
Es wird sicherlich vorkommen, dass Sie Gäste haben, die zu viel getrunken haben oder anderweitig störend auffallen. Solche Situationen müssen vorher mit den Mitarbeitern geklärt werden, so dass alle Angestellten in solch einer Situation gleich handeln: sofort aufhören, alkoholische Getränke zu servieren; dem Gast ein Taxi rufen, damit er nach Hause fahren kann; o.ä.!
6.) Social Media nutzen um den Kunden Service zu verbessern
Facebook, Twitter & Co. sind die besten kostenlosen Wege, um die Kunden im Social Network zu kontaktieren. Hier können Sie zum Beispiel wöchentliche Specials veröffentlichen oder bei Veranstaltungen im Haus, die Kunden dazu einladen. Nutzen Sie auf jeden Fall diese Möglichkeit.

 

Kellnern Tipps: Meinung Ihrer Kunden

Ein zusätzlicher wichtiger Punkt, den Sie auf gar keinen Fall unterschätzen dürfen, ist die Meinung Ihrer Kunden. Große Unternehmen geben Tausende von Euros für die Meinungen Ihrer potentiellen Kunden aus. Das ganze hat den Hintergrund dass Sie, wenn Sie wissen was Ihr Kunde möchte oder nicht möchte, individuell auf seine Bedürfnisse eingehen und den Kunden begeistern können. Haben Sie es geschafft, den Kunden zu einem Fan zu machen ist dieser garantierter Werbebotschafter für Ihr Unternehmen. Niemand legt mehr Wert auf die Meinung eines Freundes oder Bekannten als auf Werbung von jemanden, den man nicht kennt. Genau aus diesem Grund haben wir Ihnen eine Fragebogen erstellt, den Sie Ihrem Kunden zum Ausfüllen geben können. Als kleines Dankeschön hierfür bietet sich ein Kaffe, ein Snack oder ein Stück Kuchen gratis an.
Somit bekommen Sie mit wenig Aufwand genau die Meinung, die für Sie wichtig ist. Unterschätzen Sie niemals die Meinung eines Kunden. Der Kunde ist derjenige, der Ihnen monatlich das Geld bringt. Man beißt nicht die Hand die einen füttert!

Laden Sie sich hier KOSTENLOS den Fragebogen für Ihre Kunden runter:    kundenmeinung-fragebogen