Das Geheimnis der erfolgreichen Gastronomen ist genaugenommen so einfach und logisch, jedoch wird es oft nicht berücksichtigt.

Gastronomie Erfahrung: Jeder kann ein guter Wirt werden

Es gibt vieles, was man falsch machen kann, gerade wenn man am Anfang einer Existenz steht. Ein falsch kalkuliertes Konzept, den roten Faden verloren, schlecht bzw. falsch eingeschätzte Prognosen oder einfach fehlendes Fachwissen zum Führen eines erfolgreichen Gastronomieobjektes; dies alles sind Gründe, weswegen ein Erfolg ausbleiben kann.

Viele Menschen machen den großen Fehler, sich auf die falschen Sachen zu konzentrieren. Wenn Sie sich von Anfang an auf die wichtigen Aspekte konzentrieren, werden Sie eine Menge Zeit, Geld, Energie und Nerven sparen. Lesen Sie nun die folgenden Absätze genau durch und befolgen Schritt für Schritt die Anweisungen, um einen perfekten Start hinzulegen.

Gastronomie Erfahrung = Entertainer

Falls Sie sich jetzt fragen was diese Aussage zu bedeuten hat, lassen Sie mich Ihnen erklären, wie wichtig diese Aussage ist. Als Betreiber eines Gastronomieobjektes stehen Sie am Anfang selbst (bevor sie ein Geschäftsführer eingestellt haben) im ständigen Fokus Ihrer Mitarbeiter und Kunden. Sie müssen den Kunden stets bei Laune halten, die Mitarbeiter dazu bewegen, service- und natürlich umsatzorientiert zu arbeiten. Der Kunde muss bei Laune gehalten werden.Sie als Unternehmer müssen interessant sein, um den Kunden ein Grund zu geben, Ihr Geschäft wieder aufzusuchen.
Gute Laune und stets ein offenes Ohr sind ab sofort Ihre Eigenschaften die Sie an den Tag legen müssen. Jeder Gast der zu ihnen kommt, möchte stets den besten Service und eine gute Zeit verbringen. Sie werden selber aus eigener Erfahrung für sich entscheiden können, dass Sie nicht in ein Geschäft gehen würden, bei dem Sie wüssten, dass die Mitarbeiter und die Inhaber schlechten Service bzw. oft schlecht gelaunt sind. Daher der Begriff Entertainer. Sie müssen animieren wie ein Animateur in einem Hotel.

 

Das könnte so aussehen:

  • Ein Gast kommt herein: „Herzlich Willkommen in unserem neuen Lokal, ich hoffe Sie haben gut hier her gefunden. Für wie viel Plätze darf ich Ihnen etwas anbieten?“
  • Ein Gast sitzt bereits an einem Tisch: „Möchten Sie auch ein Stück Kuchen zu ihrem Kaffee? Unsere Zutaten entstammen regionalen Händlern. Außerdem backen wir jeden Tag frisch!“ „Darf ich Ihnen die Tagesempfehlung vorlesen?“

 

 

Gastronomie Erfahrung: Den Gast kennenlernen

Wenn Sie die Möglichkeit haben, versuchen Sie sich den Namen ihrer Kunden zu merken. Jeder Gast wird sich freuen, bei seinem nächsten Besuch von Ihnen persönlich begrüßt zu werden. So bauen Sie eine Bindung zu Ihren Gästen auf. Dieser Gast wird Sie auf jeden Fall weiter empfehlen und wahrscheinlich bei seinem nächsten Besuch eine Freundin oder Freund mitbringen, der wiederum dann einen Freund mitbringt. Somit können Sie sich eine großen Stammkundschaft aufbauen. Sie allein als Gastronom haben die Zügel in der Hand und Sie steuern das Geschäft in die Richtung, in die es gehen soll.
Ein Gast merkt sehr schnell, wenn es Unstimmigkeiten in einem Geschäft gibt, daher vermeiden Sie jede Auseinandersetzung mit Mitarbeitern oder Partnern vor den Augen der Kundschaft. Niemand möchte sich in solch einer Atmosphäre länger als nötig aufhalten, somit würde er zukünftig Ihr Geschäft meiden.

Fazit: Seien Sie stets gut gelaunt, offen für alle Anregungen Seitens Ihrer Mitarbeiter und selbstverständlich der Kunden. Kritik kann auch immer positiv dargestellt werden. Gerade zu Anfang kann es passieren, dass Sie Verbesserungsvorschläge von allen Seiten bekommen. Diese sind in Ruhe auszuwerten. Es ist immer lohnenswert, sich darüber Gedanken zu machen und sie gegebenenfalls umzusetzen.